Fachwissen

Beratungs­kompetenz

Den Markt für ästhetische Ausbildungen und Dienstleistungen zu durchschauen, kann eine Herausforderung sein. Viele kleinere Anbieter und selbsternannte „weltgrößte“ Unternehmen preisen ihre Angebote als die besten an, oft ohne fundierte Kenntnisse der zugrunde liegenden Technik oder ohne reale Unterschiede in der Qualität aufzuweisen. Tatsächliche Leistungsabgaben der verwendeten Technologien sind jedoch messbar und sollten ein Kriterium bei der Wahl eines Anbieters sein.

Anspruchsvolle Kunden suchen nach Exklusivität und individuellen Angeboten, anstatt sich mit Massenprodukten zufriedenzugeben. Diese Kunden legen Wert auf herausragende Qualität und maßgeschneiderte Dienstleistungen, die über standardisierte Lösungen hinausgehen.

Intercosmed stellt sich dieser Herausforderung seit 1999, indem es komprimierte und hochqualitative Weiterbildungen anbietet, die weit über das Niveau üblicher Kosmetikschulen hinausgehen. Durch die Integration von NiSV-Forderungen und modernem Fachwissen in ihre Programme, bietet Intercosmed ein einzigartiges Ausbildungsangebot, das den hohen Ansprüchen der Kunden gerecht wird. Absolventen dieser Programme sind bestens vorbereitet, um anspruchsvolle Kunden mit exklusiven und hochwertigen Dienstleistungen zu bedienen.

Gerätetechnik

Intercosmed bietet eine breite Palette an modernen Technologien in verschiedenen Ausführungen und ermöglicht so einzigartige Vergleichsmöglichkeit. Diese Vielfalt deckt ein breites Spektrum an Themen ab, von Haarentfernung über Anti-Aging-Technologien bis hin zu intensiven Körperbehandlungen.

Unterschiede von Geräten beweisen sich in den tatsächlichen Energieabgaben und deren Stabilität. Energien mit höheren Intensitäten für Anwendungen in der Human-Ästhetik sollten möglichst exakt dosiert eingesetzt werden.

Fazit: Es gibt keine Wundergeräte – der Mensch mit seiner komplexen Funktionalität sollte im Vordergrund stehen, und Anwendungen sollten an individuelle Problemstellungen angepasst sein. Systematische Anwendungen optimieren Ergebnisse.

Geräte sind Werkzeuge mit mechanischen Funktionen oder erzeugen Energien, die durch qualifizierte Anwendungen Ergebnisse erzielen können. Überdosierte Energien können negative Effekte haben. Hautzellen dürfen nicht überstimuliert werden!

Die tatsächliche Leistung von Geräten hängt nicht von Optik, Namen, netten Vertretern oder Herstellungsorten ab.

Standard oder Hightech

Intercosmed bietet ein breites Spektrum an Technologien für kosmetische und ästhetische Anwendungen zu sehr günstigen Preisen an und ist gleichzeitig exklusiver Partner führender europäischer und internationaler Entwickler sowie Hersteller von Hightech-Systemen weltbekannter Marken, die seit 40 bis 60 Jahren auf dem Weltmarkt tätig sind. Diese langjährige Erfahrung und Expertise bilden die Grundlage unserer fundierten Kompetenz. Bei Intercosmed finden Sie alle führenden Anwendungstechnologien sowie die neuesten Innovationen aus aller Welt. Unser Sortiment umfasst eine breite Auswahl an Geräten in verschiedenen Leistungs-, Qualitäts- und Preiskategorien. Nicht alle verfügbaren Geräte sind auf der Website oder in unseren Ausstellungen aufgeführt.

Diese Vielfalt bietet eine einzigartige, objektive Beratung, die auf individuelle Ansprüche und Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Entscheidungs­kriterium
Zertifizierung

Kosmetikgeräte in Europa benötigen eine CE-Zertifizierung, die ihre Sicherheit garantiert, aber nicht deren Leistung bewertet. Eingriffe können diese Zertifizierung ungültig machen. Für medizinische Einrichtungen ist oft eine spezielle Medical-CE-Kennzeichnung erforderlich, die zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen umfasst, jedoch ebenfalls keine Aussage über die Leistung trifft.

Balance zwischen Bewährtem und Innovation

In der Ästhetik bedeuten „Klassiker“ keineswegs Stillstand. Etwas Trendiges ist nicht automatisch wirkungsvoller, nur weil es in den Medien, auf Instagram, Facebook und Co. gehypt wird oder in Hollywood als letzter Schrei gilt. Handelt es sich dabei nicht oft um geschicktes Marketing, um sich in einem Milliardenmarkt zu behaupten? Techniken, die kontinuierlicher wissenschaftlicher Forschung und Entwicklung unterliegen, behalten und steigern ihren Wert. Im Gegensatz dazu basieren trendige und stark beworbene Techniken häufig eher auf Marketingstrategien als auf tatsächlicher Wirksamkeit und wissenschaftlicher Fundierung. Die wahre Kompetenz liegt nicht in einer Wundertechnik mit einem wohlklingenden Namen, sondern in der Balance zwischen behandelbaren Hautproblemen, Fachwissen und der gezielten Anwendung. Dabei ist entscheidend, welche Techniken wann, in welcher Situation, mit welchen Energien und Behandlungsabständen angewendet werden sollten. Technik allein bewirkt keine Wunder.

Fazit: In der ästhetischen Praxis liegt der Fokus nicht auf der neuesten, trendigsten Technik, sondern auf der fundierten, wissenschaftlich gestützten Anwendung bewährter Methoden. Fachwissen, Erfahrung und die Fähigkeit, Technologien gezielt und individuell einzusetzen, sind die Schlüsselfaktoren für erfolgreiche und nachhaltige ästhetische Ergebnisse. Marketing und Hype können kurzfristig Aufmerksamkeit erregen, doch langfristiger Erfolg basiert auf Kompetenz und fundierter Anwendung.

Fachkunde­nachweis NiSV

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung zum Schutz vor der schädlichen Wirkung nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV) wurden kosmetisch-ästhetische Anwendungen bestimmter Laser-, Radiofrequenz- oder Ultraschalltechnologien mit gesetzlich bindenden Auflagen versehen. Diese Auflagen betreffen Laser, IPL (optische Strahlung) Systeme zum Muskelaufbau(EMS) sowie Radiofrequenz- und Ultraschallgeräte mit spezifisch definierten Wirkungswerten.

Für gewerbliche Betreiber von Ästhetikinstituten ist es gemäß der Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV) wichtig, die entsprechenden Befähigungen zu erwerben. Die NiSV stellt sicher, dass Anwender über die notwendige Fachkenntnis verfügen, um nichtionisierende Strahlungsquellen sicher zu bedienen und die Gesundheit der Kunden zu schützen. Die benötigten Schulungsmodule richten sich nach dem Vorwissen der Anwender und den spezifischen Technologien, die in Ihrem Betrieb verwendet werden.

Dermatologen und Plastische Chirurgen erlangen die Grundvoraussetzung für den ästhetischen Einsatz energiebasierter Systeme bereits mit dem Facharzt und müssen diese lediglich alle 5 Jahre auffrischen. Hierfür werden regelmäßig Veranstaltungen der entsprechenden Fachgesellschaften angeboten, beispielsweise im Rahmen von Kongressen. Fachärzte anderer Fachrichtungen müssen je nach eingesetztem System die NiSV-Fachkunde in drei Modulen erwerben: „Grundlagen der Haut und deren Anhangsgebilde“, „Optische Strahlung I“ (Haarentfernung, nicht-ablative Hautverjüngung) sowie „Optische Strahlung II“ (Gefäße, Pigmente, Ablation, Fettreduktion). Dieses Wissen muss ebenfalls über o.g. Kurse alle 5 Jahre aufgefrischt werden.

Unser Team berät Sie gerne, um Ihren individuellen Schulungsbedarf zu ermitteln und Ihnen geeignete Bildungsträger zu empfehlen. Den Gesetzestext können Sie hier einsehen:

  gesetze-im-internet.de/nisv

Noch Fragen?
Gerne beraten wir Sie ausführlich über unsere Produkte.
Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns in unserem Showroom in Berlin.
Jetzt Kontakt aufnehmen
operator
Nichts gefunden?
Unsere neue Internetseite befindet sich noch im Aufbau.
Noch nicht alle Produkte wurden übernommen.
Hier können Sie unsere alte Internetpräsenz besuchen.
Alte Seite besuchen