Melanze Creme

Wirkstoffcreme

Hemmung des Tyrosinase-Enzyms zur schrittweisen Hautaufhellung und Homogeniesierung des Hauttones, Lichtschutz, reduziert Hyperpigmentierungen Schritt für Schritt

  • 100% SICHER & WIRKSAM

    LARIMEDICAL ist eine Linie biobasierter, wissenschaftlicher Naturkosmetik, eine avantgardistische Linie mit dem höchst möglichen Anteil an Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs
  • NACHHALTIGKEIT

    alle LARIMEDICAL-Produkte enthalten detaillierte Informationen von verwendeten natürlichen sowie zusätzlichen Inhaltsstoffen, die erforderlich sind, um die Stabilität & Sicherheit der Formel zu gewährleisten.
  • Erfolgreichste Behandlungen

    durch perfekte Kombinationen von technischer Energie - Wirkstoffen/ Substraten - Methode in optimaler Anwendung
  • 100% VEGAN


Spezialprodukt zur Heimpflege

Spezialprodukt zur Heimpflege - Es enthält einen hochwirksamen Kosmetikkomplex zur Homogenisierung und Aufhellung der Haut, indem es die Bildung von Melanin, dem natürlichen Pigment, das für die Hautfarbe verantwortlich ist, stört. Basierend auf der Struktur des Tyrosinase-Enzyms in Pilzen ist MELANZE CREAM in der Lage, die Aktivität des Enzyms zu hemmen und so eine aufhellende Wirkung zu erzielen, ohne dass es zu toxikologischen Reaktionen wie Augenreizungen, Phototoxizität oder Hautempfindlichkeit kommt.

Die Wirksamkeit und Stabilität der MELANZE CREME sind klinisch nachgewiesen. Es hat eine lichtschützende Wirkung (Verhinderung von Hautschäden durch UV-Strahlen) und erzielt Ergebnisse in nur zwei Monaten. Es sorgt für einen homogeneren und weniger dunklen Hautton, reduziert hyperpigmentierte Bereiche und schützt die Haut vor zukünftiger Pigmentierung. Die Ergebnisse zeigen eine statistisch signifikante Verringerung der Tyrosinase-Aktivität: bis zu 24,7 %, was eine Verringerung des Melanins in der Haut impliziert. Von einem Dermatologen bewertet: Der Prozentsatz der Verbesserung der Melasmen zeigt eine Verringerung zwischen 26 und 50 % nach 30 Tagen und eine Verringerung zwischen 51 und 75 % nach 60 Tagen bei täglicher Anwendung von MELANZE CREAM


Produkt­beschreibung

Die Hautfarbe wird hauptsächlich durch die Menge, Verteilung und Art des Melanins bestimmt. Melanin ist in Organellen (Melanosomen) enthalten und wird durch das Stratum Corneum (SC) zu den Enden fingerartiger Vorsprünge (Dendriten) transportiert. Es wird durch Biopolymere gebildet, die in Melanozyten im dermo-epidermalen Übergang synthetisiert werden. Das Gleichgewicht der Pigmente des Melanins (Phäomelanin und Eumelanin) bestimmt die Pigmentierung. Der endgültige Hautton wird durch die Degradation aufgehellt, durch Pigmente auf dem Weg zum SC.

Natürliche Alterung und UV-Expositionen führen zu abnormalen Melaninansammlungen (Flecken, Sommersprossen, Melasma, Lentiginen), was zu einer unerwünschten Hyperpigmentierung führt. Bei einer Hauthyperpigmentierung handelt es sich um einen Melaninüberschuss in der Haut, der unterschiedliche Ursachen haben und unterschiedlicher Art sein kann. Die Sonne ist einer der Hauptfaktoren für das Auftreten von Hyperpigmentierung in der Dermis als Folge einer übermäßigen Strahlung und der daraus resultierenden Schädigung der Haut. Es kann auch durch eine übermäßige Melaninproduktion verursacht werden, die diffus oder lokal sein kann, d.h. lokalisiert oder nicht in verschiedenen Bereichen wie Gesicht, Rumpf und Händen.

Aufgrund der großen Menge Sonnenlicht, der wir täglich ausgesetzt sind, wehrt sich unsere Haut, indem sie Melanin produziert, das uns vor den schädlichen Auswirkungen dieser Sonneneinstrahlung schützt. Melanin ist eine Substanz, die unser Körper in Melanozyten in der unteren Schicht der Epidermis produziert. Es ist das Pigment, das für die Farbe der Haut sowie der Haare, Augen usw. verantwortlich ist. Mit zunehmendem Alter ist die Verteilung der Melanozyten weniger diffus und ihre Regulierung erfolgt weniger kontrolliert durch den Körper. In einigen Fällen treten sogar allergische Reaktionen auf oder das Pigment Melanin wird überproduziert, was zu hyperpigmentierter Haut mit Flecken, Melasma, dunklerem Hautton und anderen Problemen führt, die auch zu einer ästhetischen Verschlechterung der Haut führen.

Vor der Durchführung einer Behandlung gegen Hyperpigmentierung der Haut muss eine individuelle und umfassende Studie durch einen Spezialisten durchgeführt werden. Der Fachmann wird feststellen, was die Hyperpigmentierung verursacht hat und welche Alternative sie am besten behandelt, außerdem schließt er bösartige Wunden auf der Haut aus. Die Farbe der Haut wird durch die Art, Menge und Verteilung von Melanin bestimmt, einem natürlichen Pigment, das durch unsere Haut fließt. Natürliche Alterung, Luftverschmutzung und UV-Strahlung führen zu einer abnormalen Ansammlung von Melanin in der Haut, was zu Sonnenflecken, Sommersprossen, Melasmen, Leberflecken usw. führt. Diese Flecken sind nicht nur unästhetisch, sondern können auch Hautprobleme hervorrufen.

Um die Melaninsynthese zu begrenzen, ist das Schlüsselenzym Tyrosinase. Dieses Enzym wirkt direkt auf die Melaninbildung: Tyrosinase reduziert die Melaninsynthese und reduziert die Hautpigmentierung.

Um die Menge an Melanin in unserer Haut zu reduzieren, ist es wichtig, gute tägliche Pflegegewohnheiten zu haben, z. B. Sonnenschutzmittel zu verwenden, die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen, uns nicht zu viele Stunden der Sonne auszusetzen und die Haut zu bestimmten Tageszeiten zu schützen .

Doch wenn die Schädigung unserer Haut bereits eingetreten ist, kann man ihr vorbeugen, indem man mit Behandlungen wie einem Peeling einerseits die Pigmentierung der Haut reduziert und andererseits die Zellen der Dermis vor einer dauerhaften Schädigung schützt.


Heimgebrauch

Sobald die Behandlung in der Klinik begonnen hat, ist es ratsam, eine häusliche Pflege mit Peelings geringerer Konzentration (Pureglycopeel 5%) und Seren oder Cremes mit Lichtschutzfaktor durchzuführen, die für Feuchtigkeit und Nährstoffversorgung sorgen und so dazu beitragen, dass die Haut strahlend und gesund aussieht.


Inhaltsstoffe

  • Aqua
  • Dimethicon
  • Cyclomethicon
  • Glykolstearat SE
  • Propylenglykol
  • Bellis Perennis (Gänseblümchen) Blume Extrakt
  • Cetylalkohol
  • Ethylhexylmethoxycinnamat
  • Phenylpropanol
  • Propandiol
  • Caprylylglycol
  • Triethanolamin
  • Carbomer
  • Phenoxyethanol
  • Dimethylmethoxychromanylpalmitat
  • Ethylhexylglycerin

Indikationen

Hemmung des Tyrosinase-Enzyms zur schrittweisen Hautaufhellung und Homogeniesierung des Hauttones, Lichtschutz, reduziert Hyperpigmentierungen Schritt für Schritt

Glastiegel in Kartonverpackung, 50ml
Heimanwendung

Für weitere Informationen zum Thema, empfehlen wir Ihnen diesen Beitrag:

Grundlagen der Chemoexfoliation


Noch Fragen?
Gerne beraten wir Sie ausführlich über unsere Produkte.
Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns in unserem Showroom in Berlin.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Kosmetikgeräte - Beratung und Verkauf
Nichts gefunden?
Unsere neue Internetseite befindet sich noch im Aufbau.
Noch nicht alle Produkte wurden übernommen.
Hier können Sie unsere alte Internetpräsenz besuchen.
Alte Seite besuchen
Geräteservice und Beratung für Kosmetikstudios